Risse in Kellerdecke problematisch? 18.04.2016. Wie dies geht, haben wir im folgenden Praxistipp für Sie zusammengestellt. Sie sollten deswegen stets fachgerecht saniert werden. Das Wichtigste in Kürze Feuchte Wände im Keller können durch Regen- oder Grundwasser, innere Feuchtigkeitsquellen, Feuchtigkeit im Beton nach dem Bau oder das Eindringen feuchter Außenluft entstehen. Risse im Mauerwerk & in Fliesen sind bei auch bei geringen Rißweiten für die Standsicherheit in der Lebensdauer des Bauwerkes zu beachten. "Risse in der Außenfassade sind nicht nur ein Schönheitsfehler", warnt Pohl. Unsere Kellerdecke wurde mit 5 cm breiten Filigranplatten ausgelegt, darauf kam eine 11 cm breite Ortsbeton-Schicht. Ein Riss in der Kellerdecke ist meist unproblematisch. So weit so gut. Für … Dämmplatten können Sie einfach selbst anbringen. Eine der häufigsten Ursachen von kapillar aufsteigender Feuchtigkeit liegt vor, wenn die für den Bau des Kellers verwendeten Baustoffe anfangen, porös zu werden. Heute waren wir wieder einmal auf der Baustelle und haben festgestellt, daß die Kellerdecke zahlreiche Risse aufweist (bis zu 1m lang, ca. Schräg liegende Risse im Putz, also Setzungsrisse im Mauerwerk sind als gefährlich einzustufen. Das Geld ist gut angelegt und vielleicht beteiligt sich ja auch der Verkäufer an den Kosten, wenn er daran interessiert ist, ein Haus ohne Mängel zu verkaufen. Ein Riss kann übrigens auch dann problematisch sein, wenn er nicht auf bauliche Mängel hindeutet. Bei kapillar aufsteigender Feuchtigkeit handelt es sich um einen gravierenden Schaden tief im Mauerwerk. Um feuchte Wände im Keller langfristig zu trocknen, sollte das Problem an seiner Ursache behoben werden. Der Keller wurde von unserer Baufirma in den letzten 3 Wochen errichtet. 0.5 - 1mm breit). Wenn Sie Ihre Kellerdecke dämmen, sparen Sie Heizkosten und sorgen für ein angenehmes Raumklima. Wir empfehlen jedoch extrudiertes Polystyrol XPS (Styrodur), und zwar aus folgenden Gründen: In Kellerräumen tritt nicht selten eine erhöhte Luftfeuchtigkeit auf. Extrudiertes Polystyrol zur Dämmung der Kellerdecke. Hallo liebe Experten, wir stehen kurz vor dem Kauf eines EFH A aus 1965 (Massivbau). Ihr solltet vielleicht wissen, das hinter dem Riss, im Keller direkt ein Unterzug platziert ist, welcher eine Strecke von 6 Metern überspannt. grün so grün sind alle meine Hoffnungen :o(Wir freuen uns so auf unser Häusle aber wenns ganz dumm läuft wird wohl nichts daraus..... haben einen Riss in der alten Kellerdecke entdeckt und der schmeckt uns garnicht *snief Statik Kellerdecke ? Bitte wenden Sie sich an einen Statiker in ihrer Region, der Ihnen bei der Beurteilung hilft. 12.10.2016. Die Problematik kann hierbei plötzlich auftreten und sich rasant verschlimmern. Selbstverständlich kann man eine Kellerdecke mit normalem expandiertem Polystyrol EPS (zum Beispiel Styropor) dämmen. In Wand oder Decke können er bei Gebäuden aus Stahlbeton Feuchtigkeit an die Armierung lassen, die dadurch zu rosten beginnt. Meine Frage bezieht sich auf einige Risse im Keller im Deckenbereich. Es geht um eine durchhängende Kellerdecke die zuletzt 2014 von einem Statiker begutachtet wurde und sich seitdem auch nicht weiter abgesenkt hat. Durch solch einen Riss könne Feuchtigkeit ins Mauerwerk eindringen. Vor allem der Tankraum weist einen durchgehenden Riss, ca.3-4mm stark, quer durch die komplette Decke (Stahlbeton 20cm) auf. Der Keller ist in Massivbauweise gebaut, die Kellerdecke ist aus Ortbeton hergestellt. Im Ortstermin zur Besichtigung Ihrer Risse geben wir Gutachter Empfehlungen zur Sanierung. Hallo, Ich versuche schon einige Zeit am Wohnort einen Statiker zu finden, der meine aktuelle Frage beantworten kann, erfolglos. Jetzt sind auch Schäden an der Kellerdecke der Witthoff-Immobilie, Königstraße 8, entdeckt worden.